Am 18. September 2017 besuchte der Justitiar der Unionsfraktion, Innenexperte und Mitglied des Deutschen Bundestages Dr. Hans-Peter Uhl Puchheim. Vom Ortsverband Puchheim unter dem Vorsitzenden Markus Hammer war eine Abendveranstaltung zum Thema Innere Sicherheit in der Aula der Grundschule S├╝d organisiert.
Das interessierte Publikum bekam zun├Ąchst von der Bundeswahlkreiskandidatin der CSU Katrin Staffler einen kurzen Einblick in ihre Bewertungen innenpolitischer Ver├Ąnderungen und vor allem wirksamer Gegenma├čnahmen.
Es folgte der analytische Vortrag des Hauptredners MdB Dr. Uhl. Der Innenpolitiker nahm sich viel Zeit, legte ├╝berzeugend dar, dass sich in Zeiten der Globalisierung Innenpolitik von Au├čenpolitik nicht mehr voneinander trennen lassen. Seine Bef├╝rchtungen, es w├╝rden im Sommer 2015 nicht nur Schutzbed├╝rftige zu uns gelangen, erwiesen sich inzwischen als berechtigt. Die Bev├Âlkerungswanderung Afrikas durch die Bek├Ąmpfung der Fluchtursachen stoppen zu wollen, sei eine gro├če und schwierige Herausforderung. Es werde kein Weg an Grenzkontrollen und an einer gemeinsamen Europapolitik vorbeif├╝hren.
Eine zentrale Rolle bei der Verhinderung und Aufkl├Ąrung von schweren Straftaten spielen Geheimdienste. Geheimdienste handeln Informationen in gegenseitigem Interesse wie auf einem Bazar. Verwegen der Gedanke man k├Ânne auf deren Agieren verzichten.
In der anschlie├čenden Diskussion meldeten sich Zuh├Ârer zu Wort, die vor allen Dingen die derzeitige Asylpolitik besch├Ąftigte, wie auch der Einfluss dieser auf die Innere Sicherheit. Rege beteiligten sich die Anwesenden mit Fragen an der Diskussionsrunde, auf die MdB Dr. Uhl eingehend und mit gro├čem politischen Hintergrundwissen einging.
Es bleibt der kommenden Politikergeneration ├╝berlassen aus Europa einen im Weltgeschehen einflussreichen Staatenbund zu machen, beendet der scheidende MdB Dr. Hans-Peter Uhl seinen Auftritt im Landkreis F├╝rstenfeldbruck.